Der cremigste Kürbiskuchen der Welt ;)

Freut ihr euch schon auf den Herbst? Es wird wieder früher dunkel, wir machen es uns abends gemütlich und werden von der Natur reich beschenkt. Mit Äpfeln, Birnen, Zwetschken und auch mit Kürbis. In den USA wird man im Herbst bekanntlich mit „Pumpkin Spice“ und Ähnlichem geradezu überschüttet. Aber sie haben ja recht, die Amis, denn der Kürbis ist ein tolles Gemüse. Deshalb habe ich heute einen leckeren, weichen Kürbiskuchen für euch. Perfekt für einen gemütlichen, herbstlichen Tag, denn wie heißt es so schön?

Man muss dem Körper etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen!

kürbiskuchen4

Drin sind lauter gute Sachen, wie zum Beispiel Kürbispüree, geriebene Haselnüsse, Milch, Eier und Butter, die sich in jeder Herbstküche befinden. Das Kürbispüree habe ich selbst gemacht und ich muss zugeben, dass ich in Österreich auch noch nie eines im Supermarkt gefunden hätte. Alternativ könnte man natürlich Kürbis-Babygläschen nehmen, aber diese sind bei weitem nicht so aromatisch, wie ein gebackener Kürbis. Für das Kürbispüree habe ich den Kürbis in Stücke geschnitten, ca. 45 min. gebacken und dann mit der Schale püriert. Nachdem es ein Bio-Hokkaiko-Kürbis war, ging das problemlos. Ansonsten lasst ihr die Schale einfach weg. Die Kerne habe ich gleich mitgeröstet und sie sind sehr lecker geworden. Falls ihr das auch machen wollt, dann empfehle ich euch die Kerne abzutrocknen, zu salzen, mit Olivenöl zu bestreichen und mitrösten. So habt ihr gleich zwei Fliegen mit einem Schlag!

Das Rezept habe ich aus der aktuellen Sweet Dreams (September/ Oktober 2015). Allerdings habe ich statt Mandel- oder Hafermilch einfach normale Milch genommen. Das lag daran, dass ich im Moment keine neue Packung aufmachen wollte. Außerdem habe ich das halbe Rezept gemacht und etwas mehr Mehl hinzugegeben. Es hat aber dennoch meine ganz Auflaufform ausgefüllt.

Auch wenn der Kuchen optisch nicht unbedingt eine Augenweide ist, geschmacklich ist er wirklich spitze! Versprochen! 🙂

kürbiskuchen3

Kürbiskuchen

Rezept für ca. 8 Stücke

Zutaten:
2 Eier
1 Prise Salz
50 g Zucker
55 g zerlassene oder sehr weiche Butter
90 g Mehl
1 TL Backpulver
2 EL geriebene Haselnüsse
220 ml Milch
100 g Kürbispüree

nach Geschmack:
Haselnusssirup
Lebkuchengewürz
Ingwer

Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Eier trennen und das Eiweiß zu Schnee schlagen. Die Eigelbe mit dem Puderzucker sehr cremig schlagen. Dann die Butter und 1 EL Wasser untermixen. Anschließend kommen Mehl, Backpulver, Nüsse und die Gewürze unter die Masse. Dann nur noch das Kürbispüree dazurühren und zu guter Letzt den Eischnee unterheben.

Der Kuchen kommt dann für ca. 50 Minuten in den Backofen. Vor dem Servieren könnt ihr ihn natürlich mit Puderzucker bestreuen.

kürbiskuchen2

Guten Appetit!

Alles Liebe,
eure Kathi 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s