Vollwert – Vegan – Lecker: Cranberry-Walnuss-Cookies

am

Lebkuchengewürz, Cranberry, Walnüsse, Kokos, Honig, Schokolade… wird euch da nicht schon beim Lesen ganz weihnachtlich ums Herz? Passenderweise ist mir im Reformhaus Prokopp ein Rezept für Cranberry-Walnuss-Cookies in die Hände gefallen. Schon komisch, dass mir immer solche Rezepte in die Hände fallen… 😉 Naja, wie auch immer, diese Cookies hörten sich so lecker an, dass ich sie unbedingt mit einigen Adaptionen ausprobieren wollte und mein Fazit:

Diese Weihnachtskekse muss ich mit euch teilen!

cranberrykekse

Die Zutaten sind nur pflanzlichen Ursprungs und durch das Kokosöl haben sie einen angenehmen Kokosgeschmack. Wenn ihr stattdessen Margarine verwendet, was rein theoretisch möglich wäre, dann fällt dieser natürlich leider weg. Neben dem herrlichen Kokosaroma hat dieses Öl viele gesundheitliche Vorteile. Es ist unter anderem leicht verdaulich und kann Bakterien bekämpfen. Ich persönlich mag auch, dass es beim Rausbraten viel besser riecht als gewöhnliches Öl.

Walnüsse sind bekannt für ihren hohen Anteil an Omega3-Fettsäuren, sowie Vitamin E. Cranberries sind nicht nur für ihren Gesundheitswert (Vitamin C) bekannt, sondern auch optisch eine geeignete Alternative für die sonst üblichen Rosinen.

Die Schokolade könnt ihr, ganz nach Geschmack (Vegan, Zuckerfrei, Zartbitter, Vollmilch, …) wählen.

cranberrykekse2

Cranberry-Walnuss-Cookies

Zutaten für ca. 30 Kugeln:
ca. 60 Cranberries, in Rum eingelegt
200 g Dinkelmehl
Lebkuchengewürz
1 Prise Salz
1/2 Pkg. Backpulver
50 g gehackte Walnüsse
50 g Honig
60 g Kokosöl
3 EL kaltes Wasser

Schokolade nach Wahl zum Verzieren

Zubereitung:
Cranberries für einige Stunden in den Rum einlegen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Alle Zutaten bis auf die Schokolade vermischen, Kugeln formen und diese flachdrücken. Dann kommen die Kekse für ca. 10 Minuten bei 180 Grad in den Ofen.

Achtung: Wenn ihr die Cranberry-Walnuss-Cookies zu lange im Ofen lässt, dann sind sie am nächsten Tag nicht nur lecker, sondern leider auch hart.

Für die Dekoration die Schokolade über dem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und mit Hilfe eines Löffels die ausgekühlten Kekse nach Lust und Laune verzieren.

cranberrykekse3

Lasst sie euch schmecken!

Alles Liebe,
Eure Kathi 🙂

P.S.: Bald wirds auch wieder Cake-Pops geben. Versprochen! 😉

Advertisements

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Vegane Cranberry-Walnuss-Cookies 🙂 !
    Wenn ich nicht schon so viele hätte würde ich die glatt auch noch backen!

    Gefällt mir

    1. Ja, das „Problem“ kenne ich. Zu dieser Zeit werden einfach so viele tolle Rezepte veröffentlich 🙂
      Liebe Grüße, Kathi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s