Auch ich zeig euch meine Äpfel: Apfel-Cheesecake-Muffins!

Kennt ihr das? Die Enttäuschung, wenn man meint eine Frist versäumt zu haben und die Freude, wenn sich diese Information als falsch herausstellt?

Ich habe diese Achterbahnfahrt gerade mit dem Blogevent von Nadine (sweetpie.de) erlebt. Sie hat das Event Zeigt her eure Äpfel gestartet und als Apfelliebhaberin wollte natürlich sofort mitmachen. Gedacht, gebacken, sogar letzte Woche auf meinem Instagram-Account veröffentlicht und dann kam mir ein fataler Gedanke: „Ach, für den Artikel habe ich ja noch Zeit“. Eine Woche später, genauer gesagt heute, schießt es mir durch den Kopf: „War die Frist nicht der 15. Oktober? Und jetzt ist es schon der 16.Oktober. So was ärgerliches!“ Doch ein neuer Blick auf das Blogevent lies die Laune wieder steigen: Es läuft bis 15. November.

eventbanner-zeigthereureaepfel-sweetpie-hoch-233x300

Also macht euch gefasst auf einen knusprigen Mürbteigboden, der durch die Haferflocken den gewissen Biss bekommt und eine aromatische, weiche Cheesecake-Füllung. Da will man sich nur mehr mit einem Muffin und einer Decke auf der Couch gemütlich machen.

Freut euch auch auf Äpfel, die das Immunsystem stärken, uns mit B-, C- und E-Vitaminen, außerdem noch mit Kalium, Natrium, Magnesium, Calcium und Eisen versorgen und zudem noch lecker schmecken!

apfelcheesecakes Kopie

Apfel-Cheesecake-Muffins

(Rezept für ca. 10-12 Stück)

Zutaten für den Boden:
180 g Mehl (ev. zur Hälfte Vollkornmehl)
70 g Haferflocken
70 g brauner Zucker
120 g Butter

Zutaten für die Füllung:
300 g Topfen
3 EL Zucker
2 EL Milch
1 Pkg. Puddingpulver
2 Eier
nach Geschmack ein Schuss Rum
Lebkuchengewürz

Zutaten für die Streusel:
Äpfel
Zimt
ev. Zucker

Dekoration:
Schokoladeglasur oder Karamellsauce

Zubereitung:

  1. Backofen auf 200 Grad vorheizen und Muffinsförmchen vorbereiten.
  2. Äpfel in ganz kleine Stücke schneiden, mit Zimt und eventuell Zucker vermengen und zur Seite stellen.
  3. Dann für den Boden, ganz einfach alle Zutaten miteinander vermischen,  zu einen Teig verarbeiten und in den Förmchen verteilen.
  4. Noch ein paar Luftlöcher in den Teig stechen und ab in den Backofen für ca. 8-10 Minuten.
  5. Für die Cheesecake-Füllung den Topfen  und Zucker mit dem Mixer cremig schlagen, Milch und Vanillepuddingpulver dazugeben.
  6. Eier nacheinander unterschlagen und mit dem Rum und Lebkuchengewürz abschmecken.
  7. Die Füllung gebt ihr anschließend auf die vorgebackenen Muffins.
  8. Obendrauf verteilt ihr die Apfelstücke.
  9. Die Leckerei muss nun für ca. 20 Minuten bei 180 Grad in den Backofen.
  10. Gut auskühlen lassen und dann noch mit der Schokoglasur (oder mit einer Karamellsauce) verzieren.

Typisch für Cheesecake schmecken die Muffins  am nächsten Tag besonders lecker, aber sie sind schon am selben Tag ein Gaumenschmaus.

Guten Appetit und alles Liebe,
eure Kathi 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s