In der Torte steckt ein Messer [Halloween 2016]

am

Zugegeben, Halloween ist schon ein paar Tage, ja ok, eigentlich schon eine Woche her. Dennoch möchte ich euch meine Kreation nicht vorenthalten. Für die Torte könnt ihr eigentlich jedes beliebige Rezept verwenden und dann einfärben. Ich habe mich für eine Kakaomasse mit schwarzer Lebensmittelfarbe entschieden. Red Velvet Cake wäre aber auch eine Option gewesen.

messerimkuchenzv

Das rote Blut ist ganz einfach ein leckerer Erbeersirup. Die Spinne drauf ist aus Lakritze.

messerimkuchen2zv

Blutende Halloweentorte

Zutaten:
2 Eier
100 g Zucker
100 ml Öl
100 ml Orangensaft
150 g Mehl
1/2 Pkg Backpulver
2 EL Kakao
1 Pkg. schwarzen Lebensmittelfarbe
3 EL Topfen
3 EL rote Marmelade
250 ml Schlagobers
Erdbeersauce

Zubereitung:
Backofen auf 220 Grad vorheizen. Eine kleine Tortenform mit dem Durchmesser von 20 cm einfetten.

Mehl mit Backpulver und Kakao vermischen und zur Seite stellen.

Eier schaumig schlagen, Zucker dazu geben und weiter schlagen. Dann die Flüssigkeiten langsam reinrühren. Anschließend die Speisefarbe dazugeben. Zu guter Letzt wird noch das Mehl untergerührt.

Der Kuchen kommt dann für ca. 40 Minuten ins Backrohr.

Dann wird er in die Hälfte geschnitten, mit der Marmelade und dem Topfen gefüllt und mit Schlagobers überzogen.

Die Erdbeersauce wird abschließend wie Blut über der Torte verteilt.

Vor dem Servieren steckt ihr noch ein Messer rein und ferig!

P.S.: Ich habe noch aus Lakritz-Schlangen eine Spinne gebastelt.

Alles Liebe, eure Kathi 🙂

img_6351zv

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Philipp sagt:

    Hi,

    das Rezept sieht sehr gruselig aus!

    MFG Philipp

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s