Oktoberfest is in the haus! – und LowCarb Lebkuchen in Bier-Optik ist mit dabei

am

Vorbei ist die Ferienzeit und das Fernweh. Es ist wieder an der Zeit die zahlreichen Vorzüge unserer Heimat zu genießen. Passend zur Jahreszeit findet in München bald das weltweit größte Volksfest zum 181. Male statt. Im Jahre 1810 wurde erstmals in München auf der Wies´n gefeiert. Anlass war die Hochzeit von König Ludwig I. und seiner Therese. Mittlerweile ist es schon auf der ganzen Welt bekannt und überall finden Feiern in diese Richtung statt. Diese Bilder habe ich letztes Jahr in Las Vegas gemacht:

oktoberfestinthehaus 

heimwehdurst

Da bekommt man doch auch so richtig Lust darauf, selbst eine Party unter dem Motto „Oktoberfest“ zu schmeißen. Was darf da nicht fehlen? Die richtige Musik, Dekoration, Dirndl oder Lederhosn und diverse kulinarische Volksfest-Spezialitäten. Aber was gehört auf jedes Volksfest, auch wenn es nicht jedermanns Geschmack trifft? Bier!!!

Letztes Jahr wurden auf dem Münchner Oktoberfest angeblich 6,7 Millionen Maß Bier getrunken. 2011 waren es allerdings mehr. Da wurden 7,5 Millionen Maß getrunken. Die Tradition, dass das Oktoberfest mit den Worten „O’zapft is“ eröffnet wird, gibt es übrigens erst seit 1950.

Abgesehen davon gehören auch noch Lebkuchenherzen zum Oktoberfest. Da Bier nicht ganz so meinen Geschmack trifft, möchte ich euch heute Cake-Pops vorstellen, die zwar wie ein Bier-Krügerl aussehen, aber nach Lebkuchen schmecken.

LebkuchenBierPopsLowCarb

Ich habe mich hier bei dem Lebkuchen-Teig mit einer zuckerfreien, lowCarb geeigneten und glutenfreien Variante gespielt, welche sehr lecker geworden ist. Wenn ihr also keinen Cake-Pop machen wollt, könnt ihr aus dem Teig einfach Herzchen oder was euch sonst so gefällt formen und danach mit Zartbitter-Schokolade überziehen.

Natürlich eignet sich aber auch jedes herkömmliche Lebkuchen-Rezept für diese Cake-Pops.

LowCarb Lebkuchen:

Rezept für 15 Stück:
1 Ei
25g Erythrit
170g geriebene Mandeln
1/2 Pkg. Backpulver
Lebkuchengewürz
etwas Salz

Zubereitung des Lebkuchens:
Backofen auf 180 Grad vorheizen. Das Ei mit dem Erythrit sehr schaumig schlagen. Die geriebenen Mandeln, Backpulver, Salz und das Lebkuchengewürz dazumischen. Dann könnt ihr entweder mit den Händen oder mit Hilfe einer Form kleine Häufchen oder Herzen formen. Die Kekse kommen dann für ca. 20 Minuten ins Backrohr. Eine bessere Farbe bekommen sie, wenn ihr sie vor dem Backen noch mit Milch bestreicht.

Tipp: Falls ihr die Lebkuchen nicht zu Cake-Pops verarbeitet, könnt ihr sie entweder noch vor dem Backen mit einer Mandel dekorieren oder nach dem Backen mit Zartbitter-Schokolade überziehen.

lowcarblebkuchen

Wer aber Spaß daran hat, verarbeitet die Lebkuchen zu leckeren Cake-Pops.

LebkuchenBierPopsLowCarb

Lebkuchen Cake-Pops mit Bierglas-Optik:

Lebkuchen (gekauft oder selbst gemacht)

Frosting:
2-3 EL Topfen, wie viel genau, hängt von der Menge des Lebkuchens ab
nach Geschmack noch Zucker oder Erythrit

Dekoration:
Cake-Pop Sticks
weisse Schokoladenglasur
dunkle Schokoladenglasur
Hagelzucker
einige Brezel
weiße Schokolade-Schrift

Zubereitung:
1.) Lebkuchen zerbröseln und mit dem Topfen mischen.

2.) Statt Kugerln, formt ihr Zylinder. Diese kommen wieder ins Gefrierfach.

3.) Dann wird die Schokolade erwärmt und der Stick zuerst in die Schokolade und dann in einen Zylinder geschoben. Für eine halbe Stunde wandern die Pops dann wieder ins Gefrierfach.

4.) Währendessen könnt ihr aus den Brezeln Henkeln abbrechen.

5.) Der nächste Schritt ist das Eintunken der Pops in dunkle Schokolade. Die Brezel-Henkel auch gleich eintunken und festkleben.

6.) Sind sie trocken, könnt ihr den oberen Teil der Pops in weiße Schokolade tunken. Bitte gleich den Hagelzucker draufstreuen. Die weiße Schokolade kann ruhig dekorativ den Pop runterlaufen.

7.) Danach könnt ihr mit der weißen Schokolade-Schrift kurze Texte auf den Bier-Pop schreiben.

Prost, Mahlzeit und viel Gaudi!

Bussi,
Eure Kathi 🙂

Advertisements

3 Kommentare Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s